raw air blog_jar schmal

Servus Raw Air Tour, bis zum nächsten Jahr

Die heurige Raw Air Tour war eine schwierige tour für mich. Es war nie so ganz einfach für mich ins Fliegen zu kommen. Wir hatten in Norwegen tolle Bedingungen und tolle Skisprungtage, sicher hätte ich mir teilweise besser Sprünge gewünscht aber es wollte einfach noch nicht so klappen.

Im Skispringen liegt alles sehr eng und knapp beieinander und es waren auch sehr schöne Momente dabei. Das Stockerl mit dem Team und mit Einzel- Stockerl mit Krafti, das waren schon tolle Momente mit denen ich so nicht rechnen habe können. Dass Krafti und mir das heuer noch einmal passiert, hätte ich nicht gedacht, aber es kann eben alles sehr schnell gehen und diese positiven Gedanken nehme ich jetzt auch mit.

In Trondheim bin ich dann zum Wettkampf hin schon allmählich ein bisschen besser ins Fliegen gekommen, aber es war vom Tisch einfach noch schwierig. Die Tage zuvor waren schwierig, hatte schon ein wenig körperliche Probleme und gerade deshalb war dann der 19. Platz ein souveräner in den Punkten den ich so mitnehmen habe können.

Beim abschließenden Teambewerb in Vikersund war ich aufgrund der schwierigen Tage zuvor nicht unzufrieden. Ich habe schon ein wenig besser in die Spur gefunden, es war der ein oder andere Sprung dabei der sich nicht so schlecht angefühlt hat, alle waren über 200 und das muss ich jetzt mitnehmen nach Planica.

Ich freue mich auf die Stimmung, das ganze Flair, auf meine Freunde und die Familie die mich anfeuern – es ist immer ein toller Abschluss dort.

Bis bald,

Michi

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*