Bald geht’s wieder los

Hallo Leute,

ich hoffe ihr freut euch auch alle schon so sehr auf den Winter wie ich, denn der Weltcupstart nähert sich mit riesen Schritten – bald geht es wieder Wochenende für Wochenende von den Schanzen 🙂

Mittlerweile liegt auch der Sommer Grand Prix hinter uns und das (Heim-)Finale in Hinzenbach war wieder einmal ein Highlight. Mit Platz 7 in Hinzenbach kann ich auch durchaus zufrieden auf das Sommer Grand Prix Finale zurückblicken und die Fans waren wieder einmal Spitze!! Apropos Stimmung: bei der diesjährigen ÖM in Bischofshofen war die Stimmung auch einmal mehr sehr cool – für mich einige gelungene Sprünge und ein super aufgelegter Fetti 🙂

Damit ihr im Winter aber auch ein bisschen mehr von mir erfahrt und seht, war ich auch heuer wieder mit dem ORF unterwegs, dieses Mal im schönsten Kraftwerk Österreichs und habe dort einige einmalige Gerätschaften sehen und erleben dürfen. Eine tolle Location mit absolutem Seltenheitswert – mehr davon gibt’s aber dann im Winter zu sehen 😉

Im Trainingskurs letzte Woche in Zypern haben wir uns noch einmal den Feinschliff geholt und die letzte Wärme und Sonne, bevor es dann ins kalte Skandinavien geht zum Weltcupauftakt in Ruka. Jetzt geht’s nochmal nach Oberstdorf zum Trainingskurs und dann kann es eigentlich losgehen 🙂

In diesem Sinne bis bald,

Euer Michi

Back @work

Strand, Sonne, Meer – meine zwei Wochen Urlaub waren wirklich super entspannend. So konnte ich in alle Ruhe wieder die Batterien aufladen und mir die Kraft für die kommenden Wochen und Monate bis zum Saisonstart holen.

 

Der Urlaub liegt allerdings auch schon wieder zwei Wochen zurück und die Vorbereitung ist wieder voll im Gange! Jetzt heißt es wieder trainieren, trainieren, trainieren. In gut zwei Wochen steht dann der Heim Grand Prix in Hinzenbach auf dem Programm, auf den ich mich schon sehr freue! Das werden sicherlich wieder zwei lässige Tage mit vielen österreichischen Fans an der Schanze!

 

Nebenbei bin ich gerade noch am Umziehen und so wird mir im Moment nicht langweilig. 😉

 

Bis bald!

Euer Michi

Sommer Grand Prix 2016

Hi Leute!

Anstrengende aber spannende Wochen liegen hinter mir! Courchevel – Wisla – Hinterzarten – Einsiedeln. Die ersten vier Stationen im diesjährigen Sommer Grand Prix liegen schon wieder hinter uns und ich bin mit meiner gezeigten Leistung durchaus zufrieden.

Zu Beginn des Sommer Grand Prix‘ lief es noch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, obwohl der 4. Platz in Courchevel  absolut kein schlechter Start war. Allerdings wusste ich nicht genau, warum manche Dinge funktionierten bzw. warum nicht. Bei der letzten Station in Einsiedeln habe ich aber das Gefühl wieder gefunden und bin mit dem 3. Platz zum Abschluss sehr zufrieden.

Jetzt heißt es erst einmal „Ab in die Sonne“ und zwei Wochen entspannen und regenerieren. 😉  Danach geht es dann mit der Vorbereitung weiter.

Bis dahin euch allen einen schönen Sommer! 🙂
Euer Michi

JumpandReach for friends 2016

Hey Leute!

Die Vorbereitung schreitet voran und wir befinden uns schon kurz vor dem ersten Sommer Grand Prix in Courchevel. Nächste Woche geht es bereits los. Ich freue mich schon die anderen Nationen wieder zusehen und mich mit ihnen auf der Schanze zu messen! Mal schauen wo wir stehen. 😉

Letztes Wochenende stand aber erstmal noch das alljährliche „JumpandReach for friends Meeting“ auf dem Programm. Ein Wochenende, an dem wir uns immer mit allen JumpandReach-Sportlern, Mentoren und Freunden treffen, um gemeinsam ein paar lässige Tage zu verbringen.

Neben Fußball – sei es vor dem Fernseher oder selbst mit einigen Seefelder Kids auf dem Platz – haben wir interessante Workshops gehabt, bei denen man wieder etwas für sich selbst mitnehmen konnte. Außerdem war es cool sich mal wieder mit Persönlichkeiten, wie Günther Mader auszutauschen oder einfach mal eine Runde Golf zu spielen.

Ein tolles Erlebnis war der erneute Besuch in der Innsbrucker Kinderklinik. Es freut mich einfach sehr, wenn ich sehe, was ein kurzer Besuch von Krafti, Mario und mir für Freude auslösen kann. Wird sicherlich nicht der letzte Besuch gewesen sein.

In diesem Sinne euch allen eine schöne Zeit und bis bald!
Michi

Cooles Golfturnier gegen die Norges

Am Montag trafen wir uns bereits zum dritten Mal mit den norwegischen Skispringern zu einem besonderen Golfturnier im Golfclub Zillertal-Uderns – the Ski Jumpers’ Golf Trophy. 🙂

Gemeinsam mit Krafti, Schiffi, Fetti und Patrick kämpften wir auf wirklich einem der schönsten Golfplätze, die ich kenne, gegen Anders Fannemel, Johann Andre Forfang, Daniel Andre Tande, Alex Stöckl und Andreas Stjernen.

Auch wenn das freundschaftliche Miteinander und sich ein bisschen auszutauschen im Zentrum des Tages standen, wurde natürlich dennoch um jeden Schlag gefightet. 😉 Und schlussendlich konnten wir uns wieder gegen die Norges durchsetzen.

Es war ein wirklich lustiger Tag und gerade mit Andreas meinem Golfpartner und Gegner hatte ich eine tolle Zeit am Golfplatz. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Revanche im Winter auf der Schanze. 😉

In diesem Sinne, schönes Spiel und bis bald!
Euer Michi

Die ersten Sprünge sind gemacht

Hallo liebe Fans!

Die ersten Sprünge sind nun endlich wieder gemacht! 🙂
Nach einigen intensiven Wochen, in denen wir komplett abseits der Schanze viel an Kraft und Kondition gearbeitet haben, geht es nun wieder auf die Schanze.

Die konditionellen Trainingseinheiten haben aber auch sehr viel Spaß gemacht, da wir viele andere Sportarten ausprobiert haben und so auch eine Menge Abwechslung in unseren Trainingsalltag bringen konnten.

Als wir dann vor gut zwei Wochen zum ersten Mal diese Saison die Skiern anschnallten, haben wir auf dem Gletscher zunächst an der Gleitfähigkeit gearbeitet, bevor diese Woche dann wirklich wieder von der Schanze gesprungen wurde. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Schritte Richtung Winter und auf das vermehrte Springen!

Daneben freue ich mich jetzt aber auch sehr auf die EURO 2016! Die nächsten Wochen wird bei mir sicherlich oft Fußball im Fernseher laufen und natürlich drücke ich unserem Nationalteam die Daumen, damit es möglichst weit geht! 🙂

In diesem Sinne, euch auch viel Spaß beim Fußballschauen und bis bald!
Euer Michi

Back in Business

Vor gut einem Monat ist die Weltcupsaison zu Ende gegangen und nach einigen Terminen hieß es dann erstmal: Entspannen!!

Ich hatte endlich mal wieder Zeit für Freunde, Freundin und Familie und das hab ich sehr genossen. Auch hab noch die letzten Wintertage zum Skifahren genutzt bzw. auf dem Golfplatz bereits den Frühling eingeläutet.

Außerdem stand ein Empfang bei meinem Heimatverein, dem UVB Hinzenbach, auf dem Programm. Wirklich cool wie viele Leute da gekommen sind, um gemeinsam mit mir die vergangene Saison zu feiern. Vielen Dank! Es freut mich einfach, wenn Leute mit dem was ich mache so einen Spaß haben!!

Seit letzter Woche sind wir nun bereits wieder in der Vorbereitung für die kommende Saison. Wie im letzten Jahr stand bei unserem ersten gemeinsam Trainingskurs Eishockey auf dem Programm. Ein paar harte Tage auf dem Eis, wo man sich auch einige blaue Flecken geholt hat – aber das gehört beim Eishockey dazu. 😉 Ansonsten verbringen wir unsere Trainingszeit im Moment mit vielen verschiedenen Sportarten, von Radfahren über Laufen bis natürlich Fußball. 😉

Bis bald!
Euer Michi

Das war also die Saison 2015/2016

Eine sehr lange und sehr anstrengende Saison liegt nun hinter uns! Nach den letzten Terminen vergangene Woche heißt es nun seit Ostern einmal wieder richtig ausspannen.
Es ist schön, wenn man nach den vielen Wochen im Weltcup wieder einmal Zeit für Familie, Freundin, Freunde hat und diese Zeit werde ich auch entsprechend genießen.

Denn in wenigen Wochen heißt es bereits wieder los geht’s mit der Saison 2016/2017 – zumindest trainingstechnisch. Denn da starten wir bereits wieder mit dem ersten gemeinsamen Trainingskurs. Doch bis dahin werde ich noch auf der Piste und wenn das Wetter mitspielt auf dem Golfplatz zu finden sein. 🙂

Doch zurück zur vergangenen Saison. Wenn ich auf die letzten Monate zurückblicke dann tue ich das sehr zufrieden. Es war meine bisher beste Weltcupsaison. 3. Platz bei der Vierschanzentournee, Bronze im Team bei der Skiflug-WM, 3 Weltcupsiege und in der Endabrechnung Rang 4. Damit habe ich auch gleich meine Highlights der Saison aufgezählt, wobei die drei Siege in Folge in Finnland für mich sportlich der Höhepunkt waren und die Bronzemedaille am Kulm der emotionalste, weil wir diese Medaille auch für Lukas Müller geholt haben. Auf diesem Wege auch nochmal alles Gute und viel Kraft Luki!!

Aber natürlich ist in dieser Saison bei mir nicht immer alles perfekt gelaufen. Das gehört eben auch dazu und das sind dann die Dinge an denen es im Sommer zu arbeiten gilt.

Eine Gratulation an Peter Prevc muss ich hier auch noch loswerden: Peter, was du diese Saison geleistet hast war geradezu unmenschlich, aber wir werden im nächsten Jahr wieder angreifen und darauf freue ich mich schon wieder.

Vorerst eine schöne Zeit und genießt den Frühling! 😉
Euer Michi

Saisonabschluss Planica

Was war das für ein Finale in Slowenien!!?? Wirklich ein perfektes Wochenende um die Saison zu beschließen! Das Wetter, die Fans, die Flüge – es hat einfach richtig gut gepasst.

Zwar habe ich den Sprung aufs Stockerl in der Gesamtwertung nicht mehr ganz geschafft, aber ich bin dennoch mit dem letzten Weltcupwochenende sehr zufrieden. Es hat einfach brutal viel Spaß gemacht vor dieser unglaublichen Kulisse Skifliegen zu dürfen. Gratulation an Kenneth zu dieser sehr starken Leistung – es war ein spannendes Duell mit dir, nächstes Jahr werde ich wieder vorne sein! 😉

Diese Woche war ich dann noch mit Krafti auf Einladung von Dirk Thiele bei „Talk unterm Turm“ in Berlin – ein wirklich sehr unterhaltsamer Abend. Damit schließt sich auch irgendwie der Kreis, in dem wir die Saison in Berlin quasi begonnen und nun beschlossen haben. Für alle die unsere Reise in die deutsche Hauptstadt im November nicht gesehen haben, können unseren Berlin Trip noch auf YouTube anschauen.

Die nächsten Tage heißt es jetzt mal Beine hochlagern und die kurze freie Zeit mit Familie und Freunden genießen.

Frohe Ostern!
Euer Michi

Finland, I like

Was für Tage liegen da hinter mir!? In drei Bewerben hintereinander auf dem obersten Treppchen – ein Wahnsinn!!! 🙂

Das mir die Pause gut getan hat wusste ich, aber in Norwegen hat noch nicht alles wieder perfekt zusammen gepasst, obwohl die Ergebnisse durchaus zufriedenstellend waren. Das Skifliegen in Vikersund war natürlich das Highlight der „Norwegen-Tour“ auch wenn es für einen Platz ganz vorne nicht ganz gereicht hat. Dafür Gratulation an meinen Zimmerkollegen Kraftl zum neuen österreichischen Rekord! Aber den Zimmerrekord werde ich mir schon wieder zurückholen. 😉

Was dann in Finnland passiert ist, ist nur schwer zu beschreiben. 3x in Folge ein Weltcupspringen zu gewinnen ist ein unglaubliches Gefühl und macht richtig Lust auf die restlichen Springen in dieser Saison. Ich kann gar nicht mit dem Finger darauf zeigen warum es jetzt so perfekt läuft, aber ich werde auf jeden Fall nichts ändern. 😉

Jetzt geht es nach einem kurzen Zwischenstopp direkt weiter nach Almaty, wo am Wochenende wieder zwei Einzelspringen auf dem Programm stehen. Danach geht es noch nach Wisla und Titisee-Neustadt, bevor das große Skiflugfinale in Planica ansteht. Ihr könnt euch sicher sein, ich freue mich drauf! 🙂

Bis Bald,
euer Michi